facebook

meinwarenkorb gmbh

6277 Kleinwangen

de en fr it
dev-fitnessuniversum.ch
Top Kundenservice
Schnelle Lieferung
2 Jahre Garantie
SSL verschlüsselt sicher einkaufen

Muskelgruppen

Armmuskulatur

Der menschliche Arm lässt sich leicht in Ober- und Unterarm aufgliedern. Im Normalfall wird der Oberarm weiter in seine beiden Primärmuskeln Bizeps (Ellenbogenbeuger) und Trizeps (Ellenbogenstrecker) aufgeteilt. Im Falle des Unterarms ist eine solche Gliederung zwar ebenfalls möglich, allerdings deutlich weniger verbreitet.

Bizeps

Der Bizeps (Ellenbogenbeuger) setzt sich aus zwei Muskelköpfen zusammen und ist primär für die Beugung des Ellenbogens verantwortlich. Weiter ermöglicht der Bizeps aber auch die Drehung von Hand, Ellenbogen- und Schultergelenken. Den Bizeps trainiert man idealerweise durch die mit zusätzlichem Gewicht erschwerte Beugung des Ellenbogens.

Trizeps

Der Trizeps (Ellenbogenstrecker) setzt sich aus drei Muskelköpfen zusammen und ist primär für die Streckung des Ellenbogens verantwortlich. Weiter ermöglicht der Trizeps aber auch die Beugung des Schultergelenks. Den Trizeps trainiert man idealerweise mit der durch zusätzliches Gewicht erschwerten Streckung des Ellenbogens.

Unterarm

Die Unterarmmuskulatur ist essenziell für die Drehung der Hand. Weiter findet ein Grossteil der Griffkraft ihren Ursprung in den Muskeln des Unterarms und macht das spezifische Training dieser somit unerlässlich.

Rückenmuskulatur

Die Rückenmuskulatur wird üblicherweise in oberen- und unteren Rücken aufgeteilt. Zusätzlich können die beiden Partien jeweils noch weiter differenziert werden. Regelmässiges und ausgeglichenes Rückentraining ist für eine aufrechte Haltung und eine stabilisierte Wirbelsäule unerlässlich und kann Rückenleiden und Verspannungen vorbeugen.

Oberer Rücken

Der obere Rücken setzt sich aus einer Vielzahl unterschiedlicher Muskelpartien zusammen. Die wichtigsten davon sind neben Latissimus auch der Trapezmuskel. Beim Training des oberen Rückens ist es wichtig den Latissimus als auch den Trapezmuskel ausreichend zu beanspruchen.

Unterer Rücken

Die Muskeln des unteren Rückens sind die Hauptstabilisatoren der Wirbelsäule. Ein regelmässiges Training des unteren Rückens ist für eine gesunde Haltung somit unerlässlich und schützt präventiv vor zukünftigen Rückenbeschwerden. Kreuzheben ist die wohl geeignetste Übung zum Training dieser Muskelpartie, obschon sich mit gewissen Maschinen, oder auch dem Rückenstrecken, einige Alternativen bieten.

Bauchmuskulatur

Die Bauchmuskulatur setzt sich aus Oberen, Seitlichen und Unteren Bauchmuskeln zusammen. Sie dienen dem Körper einerseits als wichtige Stabilisatoren, werden aber oft auch aufgrund ästhetischer Schönheitsideale, in Form eines Sixpacks, angestrebt. Das Training der Bauchmuskulatur lässt sich vielfältig gestalten und kann neben "Body-Weight-Exercises" auch an einer der verschiedenen Bauchtrainingsgeräten durchgeführt werden.

Beinmuskulatur

Die Beinmuskulatur stellt die grössten Muskelpartien des menschlichen Körpers. Sie wird gängigerweise weiter aufgeteilt in Gesäss-, Oberschenkel-, sowie Wadenmuskulatur. Die Oberschenkelmuskulatur lässt sich zusätzlich weiter in Beinbizeps und Quadrizeps differenzieren. Eine trainierte Beinmuskulatur entlastet den Bandapparat und sorgt für einen erhöhten Energiebedarf.

Quadrizeps

Der Quadrizeps (Oberschenkelstrecker) befindet sich auf der Vorderseite des Oberschenkels und hat die Funktion den Unterschenkel über das Kniegelenk zu strecken. Es ist einer der grössten und kräftigsten Muskel des menschlichen Körpers. Trainiert wird der Muskel üblicherweise mit Kniebeugen (Squats), Ausfallschritten, der Beinpresse oder auch isoliert an einem Beinstrecker-Gerät. 

Beinbizeps

Der Beinbizeps (Schenkelbeuger) befindet sich an der Rückseite des Oberschenkels und hat die Primärfunktion, das Kniegelenk zu Beugen. Effizient trainiert werden kann er, wie schon sein Gegenspieler der Quadrizeps, mit Kniebeugen (Squats) und der Beinpresse.

Waden

Die Wadenmuskulatur teilt sich in zwei Muskelköpfe und befindet sich auf der Rückseite der Unterschenkel. Ihre Hauptfunktion finden die Waden in der Beugung des Fusses als auch des Knies. Trainiert werden kann die Wadenmuskulatur einerseits mit Freihanteln, andererseits aber auch mit unterschiedlichen Waden-Trainings-Geräten.

Gesäss

Die verschiedenen Gesässmuskeln zählen zu den stärksten Muskeln des menschlichen Körpers und ermöglicht als Strecker des Hüftgelenks überhaupt erst das Gehen und Stehen. Trainiert werden die Gesässmuskeln oft simultan mit der Beinmuskulatur, etwa durch Kniebeugen oder auch die Beinpresse. 

Brustmuskulatur

Die Brustmuskulatur besteht hauptsächlich aus dem grossen Brustmuskel, welcher sich weiter in obere, mittlere und untere Brust unterteilen lässt und dem kleinen Brustmuskel (Sägemuskel). Die beiden Muskelpartien ermöglichen unter anderem die Drehung der Arme und die Beugung der Schulter nach vorne. Die Brustmuskulatur kann durch zahlreiche Übungen trainiert werden. Die bekannteste hierbei ist das klassische Bankdrücken (Benchpress), wobei auch Übungen wie etwa Butterflies nicht aussen vor gelassen werden sollten.

Schultermuskulatur

Die Schultermuskulatur umschliesst das Schultergelenk und stabilisiert dieses in alle Richtungen. Sie wird üblicherweise in vordere, seitliche und hintere Schulter unterteilt. Ein optimales Schultertraining bedingt, dass alle drei Teile der Schulter durch Übungen abgedeckt werden. Obwohl die Schultern bereits bei einigen sonstigen Oberkörperübungen tangiert werden, ist ein separates Schultertraining unerlässlich.